Taufe

…unser Kind soll getauft werden…

 

Das Sakrament der Taufe:

Die Kinder Gottes sind als Brüder und Schwestern durch den Geist zu lebendiger Gemeinschaft verbunden. In dieses Volk Gottes werden wir durch die Taufe eingegliedert. Es freut uns, dass Sie sich entschlossen haben, Ihr Kind ganz Gott anzuvertrauen und mit ihm im Glauben an Gott zu leben. Die Vorbereitung auf die Tauffeier ist daher für die Eltern besonders wichtig, damit sie aus persönlicher Überzeugung ihren Glauben bekennen können.

Kommen Sie bitte einige Wochen vor dem gewünschten Termin, damit wir ein Taufgespräch mit Ihnen vereinbaren und die nötigen Vorbereitungen treffen können.

 

Der Pate/die Patin übernehmen eine wichtige Aufgabe: Er/sie verbürgt sich für den Taufbewerber und hilft ihm, in der christlichen Gemeinschaft heimisch zu werden. Damit jemand das Patenamt ausüben kann, sind folgende Eigenschaften gefordert:

Taufpate/in kann jeder sein, der mindestens 16 Jahre alt ist und nicht aus der Kirche ausgetreten ist.

Reife des Glaubens und des Lebens. Nach Möglichkeit sollte das Alter es erlauben, das Patenamt noch längere Zeit hindurch auszuüben.

Der Pate/die Patin muss die Sakramente der Taufe, der Firmung und der Eucharistie bereits empfangen haben.

Er/sie muss der katholischen Kirche angehören und darf durch kein Rechtshindernis vom Patenamt ausgeschlossen sein.

(Ein Getaufter einer getrennten Kirche oder kirchlichen Gemeinschaft, der ein gläubiger Christ ist, kann zusammen mit einem katholischen Paten als christlicher Zeuge der Taufe zugelassen werden, wenn die Eltern es wünschen).